Netzwerksicherheit mit macmon NAC

Sicherheit: Trends in der Netzwerksicherheit

Trends in der Netzwerksicherheit

Fortsetzung des Artikels von Teil 4

7. Zunehmende Verschlüsselung

Die Verschlüsselung auf jeder einzelnen Ebene schützt die Vertraulichkeit und Integrität von Daten. Deshalb wird die Verschlüsselung auf den einzelnen Ebenen immer öfter angewendet. Die zunehmende Verschlüsselung bringt jedoch auch zusätzliche Herausforderungen für Netzwerksicherheitsgeräte mit sich. Wie soll zum Beispiel die Netzwerk-DLP (Data-Loss-Prevention) End-to-End-verschlüsselten Datenverkehr überprüfen, wenn auf einen bestimmten Cloud-Dienst zugegriffen wird? Damit die Sicherheit gewährleistet ist, kommt es in Szenarien wie diesem auf eine stimmige Zusammenarbeit zwischen dem Netzwerk und dem Endpoint an. Sie benötigen eine Netzwerksicherheitsstrategie, bei der die Netzwerksicherheit mit anderen Sicherheitsebenen, wie Endpoint, Web-Schutz und Mobilgeräten, integriert wird.

8. Das elastische Netzwerk

Der Netzwerk-Perimeter muss so flexibel erweiterbar sein, dass 4G- und LTE-Hochgeschwindigkeitsnetzwerke, Wireless-Access-Points, Zweigstellen, Home-Offices, Roaming-Benutzer, Cloud-Dienste und Dritte, die auf unternehmenseigene Anwendungen und Daten zugreifen, integriert werden können. Diese Änderungen an Größe, Umfang und Einzugsgebiet des Netzwerks kann zu Fehlkonfigurationen und Change-Control-Fehlern führen, was wiederum Sicherheitslücken zur Folge haben kann. Unternehmen benötigen daher Sicherheitslösungen, die durchgehend auf jedem einzelnen Gerät oder Infrastrukturelement einsetzbar sind. Zudem bedarf es einer zentralen Verwaltung, damit Administratoren den Überblick über diese dynamische, flexible Infrastruktur sowie über die verschiedenen Sicherheitsebenen an jedem Endpoint behalten.

Seite 5 von 5

Please enable JavaScript to view the comments powered by Disqus.

Netzwerk & Authentifizierung | IT-Zugangsmanagement - SHD

Die zielgerichtete Benutzerverwaltung (Identity Management) mit geeigneten Authentifizierungslösungen trägt ebenfalls entscheidend zur Sicherheit im Unternehmensnetzwerk bei. Für ein hohes Maß an Datensicherheit bedarf es aber auch individueller Zugangsrechte (Access Management), die vor Missbrauch schützen und gleichzeitig aktuelle Compliance-Anforderungen erfüllen.

SHD versteht das Identity- und Access-Management als Schlüsselfaktor für die Stabilität und Sicherheit von IT-Systemen. Wir entwickeln individuelle IT-Security Lösungen und kombinieren dabei insbesondere verschiedene Komponenten aus den Bereichen IT-Sicherheit und IT-Infrastruktur mit wesentlichem Einfluss auf das IT-Sicherheitsniveau.

Netzwerksicherheit mit macmon NAC

Unternehmen – egal, welcher Firmengröße – stehen täglich vor neuen Herausforderungen, um ihre Infrastrukturen und damit ihr wertvollstes zu sichern: sensible Daten.

Von öffentlichen Firmenbereichen, über Gästezugängen, externen oder Außendienstmitarbeitern, bis hin zu Privatgeräten, Portwechseln und unbekannten E-Mail-Anhängen: Es gibt eine Vielzahl möglicher Gefahrenquellen und Angriffspunkte in heutigen IT-Netzwerken.

Mit der Network-Access-Control-Lösung (NAC) unseres Partners macmon schützen Sie ihr Unternehmensnetzwerk intelligent einfach vor unerwünschten Gästen, reduzieren potenzielle Angriffsflächen und minimieren dabei gleichzeitig Ihren Verwaltungsaufwand:

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *